Schnellwissen für Mieter

Fragen und Antworten (FAQ)

Direkte Antwort auf häufige Fragen

 

Viele Fragen werden häufig gestellt. Um sie Ihnen schnellstmöglich zu beantworten, haben wir zu den unterschiedlichsten Themen Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengestellt.

 

Sollten Sie eine Frage, deren Beantwortung auch andere Mieter interessiert, hier nicht finden, sind wir Ihnen für einen Hinweis per
E-Mail dankbar.

 

Fragen und Antworten

 

Fragen zur GEWAG

Frage: Gibt es bei der GEWAG eine Kaution?
Nein. Die GEWAG vertraut ihren Mietern und deshalb verlangen wir von Ihnen keine Sicherheitsleistung, wenn Sie eine Wohnung bei uns beziehen. Daher gibt es bei uns keine Kaution und keine Mitgliedschaft.

Frage: Gibt es eine Hausordnung?
Die GEWAG ist an einem zufriedenen Miteinander der Mieter und Menschen interessiert. Dazu gehören einige Regeln, die in der Hausordnung zu finden sind. Sie finden sie hier zum Download

Frage: Was ist die GEWAG?
Die GEWAG ist ein großes kommunales Wohnungsunternehmen. Schon seit über 80 Jahren sind wir im öffentlich geförderten und frei finanzierten Wohnungsbau tätig. Wir sehen unsere Aufgabe darin, lebenswerten Wohnraum zu schaffen und ein fairer Vermieter zu sein. Mehr über uns erfahren Sie hier.

Frage: Wie viele Wohnungen hat die GEWAG?
Im eigenen Wohnungs– und Hausbesitz der GEWAG befinden sich rund 6.400 Wohn– und Gewerbeeinheiten. Hinzu kommen noch ca. 700 Wohneinheiten, die wir zusätzlich verwalten. So sind es zusammen etwa 7.200 Wohneinheiten, die die GEWAG betreut.

 

Fragen für Neumieter

Frage: Welche Formalitäten muss ich bei einem Umzug beachten und einhalten?
Sie müssen sich innerhalb von 3 Tagen an– bzw. ummelden, sonst drohen Bußgelder. Das Formular dazu erhalten Sie beim Einwohnermeldeamt oder im Buchhandel.

Damit die Post sicher ankommt, statten Sie bitte direkt nach der Übernahme der Wohnung Haustür-, Etagentürklingeln und Briefkasten mit Ihrem Namensschild aus.

Frage: Was muss ich beim Umzug alles ummelden?
Denken Sie daran, Ihren Umzug frühzeitig überall mitzuteilen, damit Sie reibungslos die Wohnung wechseln können: Einwohnermeldeamt, Strom, Telefonanschluss, TV, Versicherungen, GEZ, Bank, Auto, Krankenkasse, Arbeitgeber, Kindergarten/Schule/Uni, Zeitschriftenabonnements, Internet-Profile etc.,stellen Sie einen Nachsendeantrag bei der Post und zu guter Letzt denken Sie daran, Familie und Freunde über Ihren Umzug und die neuen Kontaktdaten zu informieren.

Frage: Welche Versicherungen sollte ich als Mieter haben?
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss von zwei Versicherungen. Eine Privathaftpflichtversicherung schützt, wenn Sie selbst einen Schaden verursachen. Das kann ein Sach-, Personen– oder Vermögensschaden sein. Eine Hausratversicherung springt ein, wenn Sie Ihren Hausrat verlieren, z. B. durch Feuer oder Einbruch. Informieren Sie sich bei den unterschiedlichen Versicherungsanbietern über deren Leistungsumfang.

 

Fragen für Mieter – tägliche Wohnpraxis

Frage: Darf ich selbst neuen Teppich verkleben?
Leider gestatten wir keine Verlegung von verklebtem Teppich oder selbstklebenden Teppichfliesen. (Bitte beachten Sie, dass Sie bei Nichtbeachten für alle Schäden haften.)

Frage: Darf ich Styropordeckenplatten anbringen?
Davon raten wir Ihnen ab, denn falls Sie die Wohnung wechseln, müssen Sie die Platten auf Verlangen des Nachmieters bzw. von uns bis zu Ihrem Auszug entfernen und Putzschäden, die sehr häufig vorkommen, auf eigene Kosten beseitigen.

Frage: Wie verhalte ich mich bei dicht schließenden Fenstern und Heizung mit Kohleofen?
Die in unseren Wohnungen eingebauten Fenster haben einen großen Vorteil gegenüber alten Holzfenstern, sie sind dichter. Kunststofffenster sind passgenauer und haben Gummidichtungen. Dieser energetische Vorteil kann sich jedoch auch in einen tödlichen Nachteil verwandeln, insbesondere, wenn Sie mit Kohleöfen heizen. Diese Öfen benötigen zur Verbrennung jede Menge Sauerstoff, den sie den umliegenden Räumen entziehen. Fehlt diese Sauerstoffzufuhr, kommt es zu gefährlichen Gasentwicklungen (Das Gas ist geruchs– und geschmacklos). Bitte sorgen Sie daher immer für ausreichende Sauerstoffzufuhr.

Frage: Wie funktioniert richtiges Lüften und wie vermeide ich damit Schimmel?
Unsachgemäßes Lüften hat schnell unangenehme Folgen: Es bildet sich Schimmel durch Schwitzwasseraufnahme des Mauerwerks oder durch Dauerlüften steigt Ihr Energieverbrauch. Lassen Sie die Fenster auf keinen Fall den ganzen Tag über einen Spalt geöffnet, sondern stellen Sie um auf Stoßlüftung: Morgens erst die Heizung herunterfahren, dann die Fenster ganz öffnen und 5 Minuten durchlüften. Nach dem Schließen der Fenster die Heizung nach Belieben wieder anstellen. Wenn möglich, das ganze mehrmals am Tag durchführen. Stoßlüften schafft gesundes Raumklima, verhindert Bauschäden und spart richtig Heizkosten, denn die Wände kühlen während der kurzen Lüftungszeit nicht aus. Unsere Tipp für Berufstätige, die morgens duschen: Fenster ganz öffnen und 10 Min. durchlüften. Dazu die Dusche mit einem Abzieher trocknen, dann läuft das Wasser in den Abfluss und verdunstet nicht in die Raumluft. Das vermeidet Feuchtigkeit im Bad. Wer es genau wissen will, kann ein Hygrometer aufhängen.

Frage: Darf ich grillen?
Das Grillen auf Balkonen, Terrassen, in Gärten etc. wird geduldet, wenn hierdurch keinerlei Geruchs– und Rauchbelästigungen für andere Mieter entstehen. Daher sollte keine Holzkohle verwendet werden. Wir verweisen hier auf die gesetzlichen Bestimmungen.

Frage: Muss ich Schnee räumen?
Ja, als Mieter müssen Sie Schnee räumen. Bitte prüfen Sie, welche Regelung dafür in Ihrem Haus getroffen ist (Hausordnung bzw. Sonderregelung). In einer guten Hausgemeinschaft sollte es selbstverständlich sein, hier Rücksicht auf ältere oder kranke Menschen zu nehmen und hier eine nette, entlastende Lösung zu finden.

Frage: Darf ich Tiere halten?
Das Halten von Hunden gestatten wir in unseren Häusern nicht. Wenn Sie eine Katze halten möchten, bedarf es unserer vorherigen schriftlichen Genehmigung.

Frage: Was mache ich mit Sperrmüll, Gartenabfällen, Elektroschrott, schadstoffhaltigen Abfällen etc.?
Für alle Abfälle, die nicht über die unterschiedlichen Hausmülltonnen entsorgt werden, gibt es eine Lösung. Hier bieten die örtlichen Entsorger, z. B. die REB Remscheider Entsorgungsbetriebe die unterschiedlichsten Möglichkeiten, zum großen Teil kostenlos oder gegen ein wirklich kleines Entgelt. Mit diesen guten Angeboten werden die Keller entrümpelt und unsere Umwelt bleibt sauber.
Genaue Informationen zu allen Arten von Abfall finden Sie direkt bei der REB.

 

Fragen für Mieter – Hintergrund und Abrechnung

Frage: Was bietet mir Kabelfernsehen und Radio bei NetCologne?
Die GEWAG hat sich für NetCologne als Anbieter für Radio– und Fernsehprogramme über Kabelempfang entschieden. Selbstverständlich können Sie darüber hinaus auch für weitere Leistungen wie Telefon, Internet, digitales Pay-TV und Mobilfunk entscheiden. Weitere Informationen über Ihre Möglichkeiten finden Sie unter www.multikabel.de. Gerne können Sie als GEWAG-Mieter auch einen persönlichen Termin mit einem Mitarbeiter unseres Vertriebspartners Team Domfeld unter 02191 / 8754–444 vereinbaren.
Weitere Informationen finden Sie hier zum Download.

Frage: Wie setzt sich meine Betriebskostenabrechnung zusammen und warum?
Die Betriebskostenbeschreibung ist in Ihrem Mietvertrag enthalten. Die dortigen Vereinbarungen sind verbindlich. Grundsätzlich setzt sich eine Betriebskostenabrechnung aus den Betriebkosten, die dem Eigentümer durch das Eigentum oder am Grundstück oder durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch des Gebäudes, der Nebengebäude, Anlagen, Einrichtungen und des Grundstücks laufend entstehen und den Nebenkosten, die sämtliche Bewirtschaftungskosten eines Objektes umfassen, zusammen.
Gerne informieren wir Sie, über diese allgemeine Information hinweg, über Ihre personliche Abrechnung und beantworten Ihre Fragen. Wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Ansprechpartner.

Frage: Wie lange beträgt die Kündigungsfrist?
Sie können Ihren Mietvertrag bei der GEWAG mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Das gilt für ordentliche Kündigung nach § 573c BGB. Falls abweichende Vereinbarungen getroffen wurden, lesen Sie die bitte in Ihren Mietvertrag nach.

Frage: Bis wann muss ich meine Miete zahlen?
So, wie es im Mietvertrag vereinbart ist, muss die Miete am 3. Werktag des Monats beim Vermieter sein. Spätere Zahlungen bedürfen einer Vereinbarung mit dem Vermieter.

Frage: Gibt es bei der GEWAG Mieterhöhungen und wenn ja, wonach richten sie sich?
Ja. Von uns vorgenommene Mieterhöhungen richten sich nach dem örtlichen Mietspiegel und werden nach den gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt.

Frage: Mein Wasserverbrauch ist so hoch, kann die Wasseruhr defekt sein?
Bevor Sie eine Prüfung Ihrer Wasseruhr verlangen, sollten Sie erst selbst testen, ob wirklich ein Defekt vorliegen könnte. Denn ergibt die Überprüfung keine Fehlfunktion der Uhr, werden Ihnen die Prüfkosten des Wasserlieferanten in Rechnung gestellt.
Zur eigenen Hochrechnung geben wir Ihnen einige Durchschnittswerte: Wannenbad ca. 140 Liter, Duschbad ca. 30 bis 50 Liter Wasser.

Frage: Warum zahlen wir Kosten für die Straßenreinigung? Wird sie überhaupt gereinigt?
Die Gebühren für die Straßenreinigung werden nicht durch die GEWAG erhoben, sondern jährlich von der Stadt Remscheid und den Anliegern in Rechnung gestellt. Die Stadt Remscheid ordnet die Straßen abhängig von Bauzustand, Lage, Nutzung usw. in Reinigungsklassen ein. Berechnet werden Straßenreinigungsgebühren anhand der an der Straße anliegenden Grundstücksfläche. Ob eine Straße gereinigt wurde oder nicht, ist allein vom optischen Eindruck her schwer einzuschätzen.

Frage: Bei wem kann ich eine Reparatur melden?
Jedes Haus hat einen persönlichen Ansprechpartner unseres Technischen Services. Wenn er/sie Ihnen nicht persönlich bekannt ist, können Sie dies ganz einfach in unserem Wohnungs-/Hausbestand nachsehen und finden dort direkt die Kontaktdaten.

Frage: Gibt es ein Notfalltelefon der GEWAG?
Im Falle eines wirklichen Notfalles erreichen Sie uns über die 24-Stunden-Notfallhotline. Außerhalb der Geschäftszeiten meldet sich für Sie unsere Notfallhotline unter der normalen Zentralnummer 02191 / 4644–0. Hier wird Ihr Anliegen rund um die Uhr persönlich entgegengenommen und bearbeitet. Damit erreichen Sie im Notfall die GEWAG 24 Stunden, 7 Tage.

Haben Sie noch weitere Fragen, die hier aber nicht verzeichnet sind, kein Problem, einfach eine E-Mail mit faq@gewag.de schicken und Sie bekommen eine Antwort auf Ihre Frage!
Frau